Nicht allein der Wirkstoff ist entscheidend. Es kommt auch auf den Hilfsstoff an.

Um pharmazeutischen Präparaten entscheidende positive Eigenschaften zu verleihen, sind neben dem eigentlichen Wirkstoff auch die Hilfsstoffe von großer Wichtigkeit. Sie haben Einfluss auf das Endprodukt und agieren u.a. als Füllstoff, Emulgator, Konservierungsmittel, Bindemittel, Coating und vieles mehr.

Der Mineralstoff Calcium hat viele positive Wirkungen auf den Organismus. So wirkt er unter anderem auf die Erregbarkeit von Muskelzellen, ist ein wichtiger Baustein für Knochen und Zähne und kann zur Vorbeugung von Osteoporose beitragen.

Das wichtige Mineral ist in Form von synthetischem Calciumcarbonat (PCC = englisch precipitated calcium carbonate, „gefälltes Calciumcarbonat“) in pharmazeutischen Formulierungen unentbehrlich. Als ein inerter Füllstoff ist Calciumcarbonat selbst in reinem Wasser kaum löslich. Aufgrund seiner hochweißen Farbe ist er ein perfekter Pigmentgeber und damit ein attraktiver Ersatz für Titandioxid.

Sie setzen in Ihrer Produktion Calciumcarbonat ein?
Sind die folgende Begriffe Teil Ihrer täglichen Arbeitsroutine?

  • Herstellung von festen Formen, wie Tabletten und Dragees
  • Coating von Tabletten
  • TiO2-Ersatz
  • Stabilisator oder Färbemittel
  • Hilfsstoff in festen Formen
  • Füllstoff mit hohem Weißgrad

Dann sollten wir über Calciumcarbonate sprechen.

Mit unseren Typen Magnesia 4421 und Magnesia 4461 bieten wir zwei präzipitierte Calciumcarbonate in EP Qualität, die perfekt für den Einsatz in pharmazeutischen Formulierungen abgestimmt sind.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Calciumcarbonat als effizienter pharmazeutischer Hilfsstoff in Ihren Formulierungen einen echten Mehrwert bietet, sprechen Sie unser Pharmaceuticals-Team an. Wir beraten Sie gern. Auf Wunsch senden wir Ihnen ein entsprechendes Muster zu.

Sie wollen sich vorab informieren? Dann sehen Sie hier in die Spezifikationen.

Zurück